Berlin International School ∙ Lentzeallee 8/14 ∙ 14195 Berlin ∙ +49 30 / 82 00 77 90 ∙ www.berlin-international-school.de

Ausführlicher Aufsatz

Ein weiterer Kernbereich des IB-Diplomprogramms – ein ausführlicher Aufsatz

Dieser umfangreiche Fachaufsatz besteht aus einer frei gewählten, selbstständigen Untersuchung zu einer Frage aus den Themenbereichen der jeweiligen sechs akademischen Fächer. Der abschließende Aufsatz umfasst ca. 4000 Wörter und erfüllt die Anforderungen einer wissenschaftlichen Arbeit.

Der Schwerpunkt liegt auf individueller Recherche, Kommunikation von Ideen und Informationen in logischer und zusammenhängender Form und der gesamten Präsentation des Aufsatzes unter Einhaltung der IB Regeln. Die Schüler sollen sich innerhalb von 12 Monaten mindestens 40 Stunden dem Aufsatz widmen.

Dieser Aufsatz

  • ermöglicht den Schülern unabhängige Recherchen,
  • resultiert in einem umfangreichen Werk,
  • muss formell präsentiert und strukturiert geschrieben sein,
  • muss Ideen und Ergebnisse in logisch aufgebauter schlüssiger Form kommunizieren,
  • muss angemessen zum gewählten Thema sein.

Themenwahl

Bei der Themenwahl sollten die persönlichen Interessen des Schülers eine wesentliche Rolle spielen. Das Thema sollte ausreichend Möglichkeit für tiefere Recherchen bieten, aber gleichzeitig auch begrenzt sein. Es sollte dem Kandidaten die Möglichkeit geben, Informationen und/oder Daten zur Analyse und Auswertung zu sammeln oder zu generieren. Aufsätze in den Fächern Sprache B (Spanisch oder Französisch) oder Literatur A1 (Japanisch, Koreanisch, Französisch oder Englisch) müssen in der jeweiligen Sprache geschrieben sein. Alle anderen Aufsätze sind in Englisch zu verfassen.

Aufbau des Aufsatzes

Der Aufsatz sollte 4000 Wörter umfassen. Er sollte einen Abstrakt, eine Einleitung, Entwicklungsmethodik, einen Schluss, eine Bibliographie und notwendige Anlagen beinhalten.

Bewertung

Der Aufsatz wird extern bewertet. Noten werden auf der Basis einer Reihe von veröffentlichten Kriterien vergeben.

Die Noten des Aufsatzes und des Faches ToK werden in ein einer Matrix eingetragen und dadurch die Zusatzpunkte (max. 3) ermittelt, die wiederum zur Diplompunktzahl des Schülers addiert werden. Kandidaten, die in einem Bereich nicht die erforderliche Arbeit abliefern, können das Diplom nicht erhalten.

Zeitrahmen für den Aufsatz an der B.I.S.

  • Erste Workshops zur Einweisung in das Kernprogramm (Aufsatz, CAS und ToK) im September des ersten Diplomjahres (Klasse 11).
  • Folgeworkshops im folgenden Frühjahr. Dabei werden die Schüler in den Prozess der Recherche und der Erstellung eines Entwurfes eingeführt.
  • Der Hauptteil der Arbeit wird in den Sommermonaten erledigt.
  • Ein Abschlussinterview erfolgt im Februar des zweiten Jahres.