Berlin International School ∙ Lentzeallee 8/14 ∙ 14195 Berlin ∙ +49 30 / 82 00 77 90 ∙ www.berlin-international-school.de

IGCSE

International General Certificate of Secondary Education (IGCSE)

Das IGCSE wurde von der University of Cambridge im Jahre 1988 entwickelt und entspricht einem international anerkannten Mittelschulabschluss, der seit fast 30 Jahren in ca. 1500 Schulen in 120 Ländern weltweit durchgeführt wird. Am Ende des zweijährigen Kurses erfolgen externe, schriftliche und mündliche Prüfungen. Die Schüler werden auf eine weiterführende akademische Laufbahn, wie z.B. das IB Diplomprogramm vorbereitet. IGCSE wird von akademischen Einrichtungen und Arbeitgebern weltweit anerkannt. Die Schüler lernen kreativ zu denken, zu recherchieren und Probleme zu lösen.

Die Leistungen am Ende der 10. Klassenstufe geben Aufschluss darüber, ob ein Schüler den Anforderungen einer weiteren akademischen Laufbahn gewachsen ist. IGCSE Kurse bilden eine gute Grundlage für das IB Programm. Es bestehen viele Parallelen zwischen den Programmen; darüber hinaus sind IGCSEs den Schülern hilfreich bei ihren Entscheidungen im Hinblick auf ihre weitere Fächerwahl.

Internationale Schulen haben eine sehr mobile Schülerschaft. Ein internationales Programm, das in vielen Schulen weltweit angeboten wird, erleichtert den Wechsel der Schüler zwischen Schulen und Ländern.

Das IGCSE Programm ist für Schüler der unterschiedlichsten Begabungen geeignet. Die Beurteilung erfolgt anhand einer neun-Punkteskala:

A* • A • B • C • D • E • F • G • U

In einigen Fächern werden zwei verschiedene Niveaus angeboten (Core oder Extended). Lehrer und Schüler haben damit die Möglichkeit, das passende Niveau für Unterricht und Prüfung für den einzelnen Kandidaten festzusetzen.

Das Core-Pogramm kann von den meisten Schülern bewältigt werden. Es bietet einen vollen Überblick über das Fach und richtet sich an Schüler, deren Leistungen im Bereich C-G liegen.

Das Extended-Programm deckt das Core-Programm ab und umfasst zusätzliches Material. Es ist konzipiert für begabte Schüler, deren Leistungen sich im Bereich A*-C bewegen.

Die Schüler können in verschiedenen Fächern verschiedene Niveaus belegen. An der B.I.S. werden die Noten A* - C als ‚bestanden’ gewertet. Schüler der B.I.S. legen die IGCSE Prüfungen in 7 bis 10 Fächern ab. Dabei sind folgende Fächer Pflichtfächer:

Englisch (Sprache und Literatur), Mathematik, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik), Deutsch (Muttersprache oder Fremdsprache), Geschichte, Geographie

Zusätzlich sollten die Schüler zwei Wahlpflichtfächer aus dem folgenden Angebot belegen:

BWL, Musik, Kunst, Theater, Französisch, Spanisch, Computer

Die Fächer werden den Schülern am Ende der 8. Klasse in ‚Fächergruppen’ angeboten. Die Wünsche der Schüler werden bei der Gruppenzusammenstellung berücksichtigt, und die Schüler werden bei der Fächerwahl beraten, damit sie die im Einzelfall günstigste Kombination wählen.

Mittlerer Schulabschluss
Künftig wird es auch an der Berlin International School (Standort Campus Dahlem) Prüfungen zur Berufsbildungsreife in der neunten Jahrgangsstufe und zum mittleren Schulabschluss (MSA) in der zehnten Jahrgangsstufe geben. Schüler, die das Abitur anstreben, können Prüfungen dazu der Internationalen Schule Berlin (Standort Campus Steglitz) ablegen.

Zurück