Berlin International School ∙ Lentzeallee 8/14 ∙ 14195 Berlin ∙ +49 30 / 82 00 77 90 ∙ www.berlin-international-school.de

Probetage

Warum es nicht ausprobieren?

Probetage werden an der Berlin International School sowohl in der Primary School als auch in der Middle und Secondary School angeboten. Die Teilnahme kann unter Umständen sogar als Teil des Aufnahmeprozesses erforderlich werden. In der Regel gibt es drei Probetage. Während dieser Tage können Tests durchgeführt werden, um festzustellen, ob sich der Schüler problemlos integriert, und ob die Schule den Bedürfnissen des Schülers gerecht werden kann. Die EAL-Fachlehrer werden grundsätzlich über den Besuch von Probeschülern informiert. Sie prüfen, ob ein EAL-Test vonnöten ist und beraten den Schulleiter entsprechend über eine Platzierung des jeweiligen Schülers.

Die ersten Schulwochen finden auf Probe statt; während dieses Zeitraumes wird die Angemessenheit der Kurse und Jahrgangsstufe durch Lehrer, Schüler und Eltern bewertet und notwendige Änderungen werden vorgenommen. Bis zum Ablauf der Probezeit ist die Platzierung vorläufig.

B.I.S. behält sich das Recht vor, die Aufnahme zu verweigern, wenn:

  • festgestellt wird, dass der Schüler von den Bildungsprogrammen der Schule nicht profitieren würde,
  • der Schüler eine negative Schul-/Verhaltensakte hat und es als wahrscheinlich gilt, dass er einen negativen Einfluss auf die Schulgemeinschaft der B.I.S. haben wird,
  • die Schule dem sonderpädagogischen Förderbedarf des Schülers nicht gerecht werden kann,
  • die Schule keinen Platz in einer Klasse oder Jahrgangsstufe hat,
  • erforderliche Unterlagen und Vereinbarungen nicht bereitgestellt und von den Eltern unterschrieben sind.

Wenn es keinen Platz gibt
Bewerber, die aufgrund eines fehlenden Platzes in einer Klassenstufe oder einem Programm nicht aufgenommen werden können, kommen auf eine Warteliste bis ein Platz frei wird.

Zulassungspriorität
Die B.I.S. ist eine familienorientierte Schule. Geschwisterkinder von Schülern der B.I.S. erhalten Vorrang, wenn der Schüler die akademischen Voraussetzungen erfüllt und ein Platz in der für den jeweiligen Schüler angemessenen Klassenstufe oder dem Programm vorhanden ist.