Berlin International School ∙ Lentzeallee 8/14 ∙ 14195 Berlin ∙ +49 30 / 82 00 77 90 ∙ www.berlin-international-school.de

We Care, We Share

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für die Welt.
(Mahatma Ghandi)

B.I.S. leitet Schülerfahrten zu wirtschaftlich rückständigeren Ländern wie Thailand und unterstützt uneingeschränkt Straßenkinder in Mbale, Uganda, um Schülern zu zeigen, wie sie einen positiven Einfluss auf das Leben anderer Menschen haben können, indem sie nachhaltige Entwicklung fördern.

Auf der jährlich stattfindenden Reise nach Thailand verteilt die Schule keine größeren Spenden an wohltätige Organisationen im Land. Stattdessen arbeitet eine Gruppe von Schülern freiwillig und unentgeltlich zusammen mit der örtlichen Bevölkerung in Dienstprojekten, die den Gemeinden und vor allem den Kindern vor Ort direkt zugutekommen.

Die B.I.S. hofft, dass die Schüler durch ihren Beitrag zu einem wohltätigen Zweck sinnvolle Erfahrungen machen und einen Geist der Freundschaft und Solidarität entwickeln, der über die Grenzen von Politik, Religion, Rasse und Geographie hinausreicht.

Diese Reise verhilft den Schülern auch zu größerer Unabhängigkeit und Selbstständigkeit: Sie müssen eine unbekannte Kultur sowie die Regeln des Zusammenlebens in einer kleinen Gemeinschaft kennen- und verstehen lernen, indem sie für sich selbst kochen, ihre eigenen Kleider waschen und sich an eine neue und herausfordernde Umgebung gewöhnen.

Ziel ist es, in den Schülern eine einfühlsamere und sozial verantwortungsbewusste Haltung sowohl der Schulgemeinschaft als auch den örtlichen, nationalen und Weltgemeinschaften gegenüber zu fördern.

‚In der heutigen stark voneinander abhängigen Welt können Individuen wie Nationen ihre vielen Probleme nicht länger alleine lösen. Wir brauchen einander. Wir müssen daher ein universelles Verantwortungsbewusstsein entwickeln... Es ist unsere gemeinsame und individuelle Verantwortung, die globale Familie zu beschützen und zu nähren, ihre schwächeren Mitglieder zu stützen und die Umwelt, in der wir alle leben, zu pflegen.’ (Oxfam’s Education for Global Citizenship)

Unsere Schüler zu verantwortungsbewussten Weltbürgern zu erziehen bedeutet, wir wollen, dass unsere Schüler:

  • sich der übrigen Welt bewusst sind und ein Gefühl für ihre eigene Rolle als Weltbürger haben,
  • respektvoll sind und Vielfalt schätzen,
  • verstehen, wie die Welt funktioniert,
  • sich über soziale Ungerechtigkeit empören,
  • an der Gemeinschaft auf verschiedenen Ebenen – auf lokaler wie globaler – teilnehmen,
  • bereit sind ihren Beitrag dazu zu leisten, dass die Welt ein gerechterer und nachhaltigerer Ort wird,
  • die Verantwortung für ihr Handeln übernehmen.

All dies stärkt unsere Schulphilosophie und unseren Glauben an das IB Schülerprofil.

Das Engagement für die Gemeinschaft ermöglicht es den Schülern der B.I.S., die Bedürfnisse ihrer Welt nicht nur kennen zu lernen, sondern auch Wege zu finden, wie diese durch ihre Hilfe erfüllt werden können. Dienstleistung ermöglicht es den Schülern, der Welt einen Teil der „Gaben“, die sie erhalten haben, „zurückzugeben“.

Aus Dienstleistung erwächst Fürsorge; sie lässt in den Schülern das Mitgefühl für die weniger Privilegierten und die Sorge für die Qualität ihrer Umwelt entstehen. Wenn diese Fürsorge zur „Gewohnheit des Herzens“ wird, fangen die Schüler an, Befriedigung darüber zu empfinden, etwas in ihrer Welt positiv verändert zu haben. Sie erkennen darüber hinaus, dass sie Einfluss darauf haben können, das Leiden in lokalen und internationalen Gemeinschaften zu lindern und eine gute Lebensqualität für andere – und letzten Endes auch für sich selbst – zu gewährleisten.

Primary School
Das Einfallstor zum Service in der Gemeinde fängt bei unseren jüngsten Schülern an, indem sie verschiedene Wohltätigkeitsveranstaltungen und –organisationen im Laufe des Jahres unterstützen. Die Schüler nehmen an den Unterstützungsaktionen der gesamten Schule teil, die den Straßenkindern in Uganda, Thailand, den Opfern des Erdbebens auf Haiti, Kinderkrebspatienten in Berlin und anderen zugute kommen.

Senioren der lokalen Gemeinde freuen sich jedes Jahr über ein Weihnachtskonzert mit Instrumental- und Chormusik.

Middle und Secondary School
Da die Schüler der Middle und Secondary School sich stärker für die Lösung globaler Fragen einsetzen wollen, haben sie sich mit der Schule fürs Leben (School for Life) in Khao Lak, Thailand zusammen getan. Geldmittel, die in den Schuljahren 2011/12 und 2012/13 gesammelt wurden, dienten sowohl zur Unterstützung der Straßenkinder in Uganda und Thailand, als auch des jährlichen Besuches unserer Schule durch Straßenkinder aus Uganda.