Berlin International School ∙ Lentzeallee 8/14 ∙ 14195 Berlin ∙ +49 30 / 82 00 77 90 ∙ www.berlin-international-school.de

Englische Sprachvermittlung

Die Förderung des englischen Spracherwerbs hat bei uns besonderen Stellenwert

Ziel des EAL-Programms an der Berlin International School ist es, den Schülern dabei zu helfen, die notwendigen Sprachkenntnisse zu erwerben, um am regulären Unterricht ihrer Klassenstufe teilnehmen zu können. Die Sprachkenntnisse neuer Schüler werden nach der Aufnahme in die Schule von EAL-Fachlehrer beurteilt, um ggf. Art und Umfang einer erforderlichen Unterstützung festzustellen.

Schüler mit Englischkenntnissen auf Anfängerniveau erhalten intensiven Sprachunterricht in Kleingruppen während des normalen Englisch- und Fremdsprachenprogramms. Die B.I.S. schätzt die Sprache des Gastlandes und erkennt ihre Wichtigkeit an; sobald Schüler ein mittleres Sprachniveau in Englisch erreicht haben (auf der Basis bestimmter festgelegter Kriterien), nehmen sie mit dem Rest der Klasse am Deutschunterricht teil.

Darüber hinaus ist die Unterstützung während des regulären Unterrichts ein wichtiger Teil des EAL-Programms, der für alle Schüler der Primary School, die EAL-Unterstützung erhalten, Anwendung findet. Sinn und Zweck dieser Form der Unterstützung ist es, dass sich diese Schüler das Vokabular des Unterrichts erschließen und dabei Gelegenheit erhalten, mit ihren Klassenkameraden zu interagieren. Diese Unterstützung kann in unterschiedlichen Klassen verschiedene Formen annehmen, wie beispielsweise Kleingruppenarbeit, gemeinsames Unterrichten, Einzelunterricht und individuelle Förderung.

Der Zeitraum, in dem eine neue Sprache soweit erlernt wird, dass der Sprecher sie kompetent einsetzen kann, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Kinder können grundlegende kommunikative Sprachkenntnisse in relativ kurzer Zeit erwerben und erwecken den Anschein, die Sprache recht flüssig zu beherrschen. Doch dauert es in der Regel länger, bis sie ein tieferes Sprachverständnis erlangen und die Komplexität „akademischer“ Sprache meistern.

In Absprache mit den Klassenlehrern überprüfen die EAL-Lehrer den Fortschritt der Schüler fortwährend. Sobald ein Schüler ein der Klassenstufe angemessenes Sprachniveau erreicht, verlässt er das EAL-Programm. Seine Fortschritte werden jedoch weiterhin beobachtet, um bei Bedarf weitere Sprachförderung zur Verfügung zu stellen.

Der EAL-Unterricht, vor allem für Schüler, die Englisch im Parallelunterricht erhalten, legt großen Wert auf kommunikative, aufgabenbezogene Lernaktivitäten, die die verbale Kommunikation fördern. Wir streben danach, eine angenehme Lernatmosphäre zu schaffen, in der ein Schüler seine Fähigkeiten entwickeln und Vertrauen gewinnen kann. In dem Maße, in dem ein Schüler Fortschritte macht, verschiebt sich der Schwerpunkt auf eine allmähliche Integration, um das Lernen durch einen problemorientierten Ansatz in allen Fachbereichen zu unterstützen.

Für weitere Informationen zum ELL (EAL)-Programm in der Primary, Middle und Secondary School verweisen wir Sie auf die Richtlinien für die Primary und Middle School sowie das IGCSE und den MSA.